Vier Siege verbuchte der Eishockey-Nachwuchs des EV Duisburg an diesem Wochenende. Die Trainer mahnen jedoch eine Leistungssteigerung an.

U-20-Regionalliga:

EC Bergisch Land – EV Duisburg 1:4

Drittel: 0:1, 1:1, 0:2
Tore: Jonas Herz, Julian Stahlhut, Nikolai Kulik, Christopher Pelk.

Einen Arbeitssieg verbuchten die U-20-Jungfüchse in Solingen. Zur Spielmitte führte der EVD mit 2:0, musste dann aber den Anschlusstreffer der Raptors hinnehmen. Bis acht Minuten vor Schluss blieb es spannend, erst dann machten die Schwarz-Roten den Sack zu. Das 4:1 erzielte Christopher Pelk sogar in Unterzahl.

U-17-Bundesliga, 2. Division Nord:

Rote Teufel Bad Nauheim – EV Duisburg 2:12

Drittel: 0:5, 1:4, 1:3
Tore: Jan Müller (3), Lennart Schmitz, Philipp Vogel, Tom Orth, David Gorski (je 2), Leon Marzi.

Im ersten Spiel gegen die Hessen führten die Duisburger zwar mit 5:0 nach 20 Minuten, „es hätte aber auch 5:5 stehen können. Wir standen viel zu offen“, war EVD-Trainer Dirk Schmitz mit der Defensivleistung nicht einverstanden. „Da müssen wir uns bei unserem Torhüter Dominique Baecker bedanken. Er hat die Gegentore verhindert. Das war eine sehr starke Leistung von ihm.“ Mit der Leistung im zweiten und dritten Drittel war Schmitz aber „im Großen und Ganzen zufrieden. Das war in Ordnung.“

Rote Teufel Bad Nauheim – EV Duisburg 2:9

Drittel: 2:3, 0:5, 0:1
Tore: David Gorski (4), Philipp Vogel (2), Jan Müller, Lennart Schmitz, Justin Bayer.

Auch das zweite Spiel in der Wetterau brachte einen klaren Erfolg. „Aber das war wieder unser typisches, verschlafenes erstes Drittel im zweiten Spiel“, so der Coach. Nur mit 3:2 lagen die Gäste vorne. „Danach war es wieder in Ordnung, aber wir müssen lernen, konzentrierter zu spielen. Erst recht, wenn die Topspiele gegen Wolfsburg anstehen“, sagte Schmitz. Zunächst steht aber am Sonntag, 11. November, um 17.30 Uhr das Heimspiel gegen Bad Nauheim an.

U-15-Regionalliga B:

EV Duisburg – Rote Teufel Bad Nauheim 2:1 n.P.

Drittel: 0:1, 1:0, 0:0, 1:0
Tore: Dorian Hanna (2)

Die Jungfüchse haben im dritten Saisonspiel den ersten Punkt abgegeben. Was Trainer Fabian Schwarze dazu sagt? „Das Auswärtsspiel haben wir mit 5:1 gewonnen. Das sagt schon eine ganze Menge“, ärgerte sich der Coach über den verschenkten Punkt. Die Duisburger gingen gar mit einem 0:1-Rückstand in die erste Pause. „Das ist daher besonders ärgerlich, weil ich dem Team vorher gesagt habe, dass das passiert, wenn wir nicht unsere Arbeit erledigen.“ Ein Lob gab es für Torhüter Adrian Kern. „Er hat uns im Spiel gehalten“, so Schwarze. Dorian Hanna glich die Partie aus und verwandelte auch den entscheidenden Penalty.

U-13-Regionalliga:

EV Duisburg – Düsseldorfer EG 1b 0:10

Drittel: 0:6, 0:3, 0:1

Zwar mussten die U-13-Jungfüchse eine deutliche Niederlage gegen den spielstarken Favoriten hinnehmen, „aber dennoch hat die Mannschaft gut gearbeitet. Auch als das Ergebnis schon deutlich war, haben die Spieler ihre Aufgaben erledigt. Das ist nicht selbstverständlich“, so Trainer Fabian Schwarze.

In der U-11-Regionalliga mussten die Jungfüchse klare Niederlagen hinnehmen. Die beiden Partien gegen den Iserlohner EC gingen mit 0:15 (erste und zweite Reihen) sowie 2:7 (dritte und vierte Reihen) verloren. „Uns haben individuelle Fehler weh getan“, sagte EVD-Trainer Oliver Giesen. Die Spiele gegen die Löwen Frankfurt endeten jeweils mit 1:7. „Gegen Frankfurt hat offenbar die Müdigkeit zugeschlagen. Insgesamt haben wir zu viele Strafen kassiert, die bei uns sofort zu einem Penalty führen und das Ergebnis stark beeinflussen. Wir müssen uns kleine Ziele setzen, die Laufwege einhalten und die Aufgaben lösen.“