Zum Abschluss der Bundesliga-Saison gingen beiden Spitzenspiele an den Tabellenführer. Starke Leistung der U-11-Mannschaften.

Die U-17-Mannschaft des EV Duisburg hat die Saison in der 2. Division Nord der Eishockey-Bundesliga mit zwei Niederlagen beim Spitzenreiter EHC Wolfsburg beendet.

U-17-Bundesliga, 2. Division:

EHC Wolfsburg –
EV Duisburg 10:4

Drittel: 5:0, 1:1, 4:3
Tore: Justin Bayer (2), Lennart Schmitz, Philipp Vogel.

Bei den U-17-Jungfüchsen war die Luft raus. Platz zwei stand seit Wochen fest. „Und Wolfsburg wollte alles dafür tun, um die Saison mit 100 Punkten zu beenden“, sagte EVD-Trainer Dirk Schmitz. „Das wollten wir natürlich verhindern. Wir wollten aber auch mit allen Spielern agieren, was wir auch weitgehend getan haben.“ Wolfsburg machte es in der Schlussminute zweistellig.

 

EHC Wolfsburg –
EV Duisburg 10:5

Drittel: 2:1, 3:1, 5:3
Tore: Philipp Winkelmann, Tim Schröder, Philipp Vogel, Justin Bayer, Achilles Avgerinos.

Auch das zweite Spiel endete mit einer deutlichen Niederlage. „Ich mache den Jungs und Mädchen aber keinen Vorwurf“, so Schmitz. Denn wie schon im Jahr zuvor endete die Saison mit der Vizemeisterschaft. Wolfsburg spielt dagegen nun gegen den ES Weißwasser um den Aufstieg in die 1. Division.

U-15-Regionalliga, Endrunde B:

Krefelder EV 1b –
EV Duisburg 4:1

Drittel: 2:0, 2:0, 0:1
Tor: Lawrence Kern.

Bereits unter der Woche musste sich das U-15-Team auswärts dem KEV geschlagen geben. Viereinhalb Minuten vor Ende verkürzte der EVD auf 1:4.

U-13-Regionalliga B:

EV Duisburg –
Krefelder EV 1b 5:1

Drittel: 1:1, 3:0, 1:0
Tore: Luca Chromy, Samir Ansari, Hendrik van der Veen, Levin Semmler, Fabienne Agafonow.

Die Jungfüchse besiegten den Tabellendritten aus Krefeld. „Minimaler Aufwand, maximaler Ertrag“, sagte EVD-Trainer Fabian Schwarze nach der Partie. „Wir waren sehr häufig in der Offensivzone, kassieren aber das 0:1. Dennoch war der Sieg nie wirklich gefährdet“, so der Coach. „Es wären aber mehr Tore möglich gewesen.“

Derweil freute sich Trainerin Daniela Schmitz über einen gelungenen Auftritt der U-11-Mannschaft in der Regionalliga. Im Heimturnier unterlag der EVD zwar der Düsseldorfer EG mit 0:2, trennte sich aber vom Krefelder EV 2:2 unentschieden und gewann dabei eine der beiden Spielhälften. „Das war eine richtig starke Leistung. Die Kinder entwickeln sich wirklich gut.“ In der Landesliga schlugen sich die U-11-Mädchen erneut sehr gut gegen die Jungs der anderen Teams. Dem ESV Bergisch Gladbach unterlag der EVD 3:4, gewann aber eine Spielhälfte. Gegen das C-Team des Krefelder EV gab es einen 3:0-Sieg.